Logo TEKTAS-Institut TEKTAS-Institut Ihre Sicherheit in Händen von Experten

Kurs II: Privatdetektive

Aus- und Fortbildung als PrivatdetektivIn

(Zulassungsnummer 730892, ZFU Köln, vom 09.12.92)

Jeder Fernlehrgang unterliegt alle drei Jahre einer erneuten Überprüfung durch die Zentralstelle im Fernunterricht (ZFU). Nur wenn der gesamte Ausbildungsstoff jeweils dem aktuellen Stand entspricht, wird die Erlaubnis zur Fortsetzung der Unterrichtung durch den Fernlehrgang erteilt. Die Erlaubnis zur Fortsetzung des Unterrichtes für den Fernlehrgang für die „Aus- und Fortbildung als PrivatdetektivIn“ wurde zuletzt am 09.02.2021 durch die ZFU erteilt. Die nächste Überprüfung steht Anfang 2024 wieder an.

Der Fernlehrgang für die Aus- und Fortbildung als PrivatdetektivIn dauert insgesamt sechs Kalendermonate; er beinhaltet sechs Lehrbriefe und kostet komplett 780,- € Dieser Betrag ist gemäß den Bestimmungen des Fernunterrichtschutzgesetzes in zwei gleichen Raten jeweils quartalsweise im Voraus zu entrichten. Der Lehrgang ist ebenfalls untergliedert in sechs Fachgebiete, nämlich in

Fachgebiet II/1: Recht

Mit den drei Hauptgruppen A: Strafrecht; B: "Jedermannsrechte"; C: Sonstige rechtliche Bestimmungen

Fachgebiet II/2: Büroorganisation

HG A: Anforderung an ein Ermittlungsbüro; B: Personalwesen; C: Aktenhaltung

Fachgebiet II/3: Ermittlungswesen

HG A: Annahme eines Ermittlungsauftrags; B: Aufbau einer Ermittlungsakte; C: Durchführung von Ermittlungen; D: Ermittlungsbericht

Fachgebiet II/4: Observation

HG A: Observationstaktiken; B: Technische Voraussetzungen; C: Schulung von Observationskräften

Fachgebiet II/5: Beweissicherung

HG A: Spurenkunde; HG B: Bild- und Tondokumentation; HG C: Vernehmung

Fachgebiet II/6: Schutzaufgaben

HG A: Personenschutz; HG B: Objektschutz